Zum Hauptinhalt springen

Post Covid-19 und Medienabhängigkeit: Erkenntnisse und Chancen für den Behandlungsalltag

Seit Anfang 2020 begleitet uns die Corona-Pandemie mit all ihren Herausforderungen. Die gesteigerte Nutzung digitaler Medien ist ein Aspekt, der im Behandlungsalltag eine immer größere Bedeutung einnehmen wird. Auch die Folgen einer Covid-19 Infektion können weitreichend sein und die Zusammenhänge sind noch nicht ausreichend erforscht. Hierzu bietet das psychosomatische Behandlungskonzept in Bad Aussee erste wichtige Erkenntnisse und stationäre Behandlungsmöglichkeiten für Privatversicherte und Selbstzahlende.

Im Rahmen unserer Fachfortbildung AusseerZeiten haben wir für Sie am 13.10.2021 im Haus der Bayrischen Wirtschaft in München einen Mitschnitt des gesamten Livestreams erstellt. 

Besonders freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr Dr. Kai Müller, einen ausgewiesenen Experten für Internetsucht und Medienabhängigkeit als Key-Speaker gewinnen konnten. 

 

Sehen Sie hier den gesamten Mitschnitt des Livestreams:

Post Covid-19 und Medienabhängigkeit

Vortragsinhalte

Psychosomatische Dimensionen des Post-Covid-Syndroms, Stabilisierungsprozesse und Ressourcenaktivierung
Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Marius Nickel-Palczyński, Ärztlicher Direktor der AMEOS Klinika in Bad Aussee und Dr. med. Günter Leopold-Messer, Leitender Oberarzt im AMEOS Privatklinikum Bad Aussee


Medienabhängigkeit: Neueste Erkenntnisse aus der Pandemie, Praxisbeispiele und Vorgehensweisen
Key-Speaker: Dr. Kai Müller, Kooperationspartner des AMEOS Privatklinikums in Bad Aussee und Mitglied im Leitungsteam des Fachverbandes für Medienabhängigkeit e.V. und der Ambulanz für Spielsucht der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Detaillierte Diskussion der in den Vorträgen angesprochenen Thematik und Ende der Streamingveranstaltung.

 

 

Unsere Referenten